Veröffentlichung zum Thema Aortenklappeninsuffizienz des Hundes

Veröffentlichung zum Thema Aortenklappeninsuffizienz des Hundes

Der Artikel „Die Aortenklappeninsuffizienz: Diagnose und Hämodynamik, Vorkommen in einer nichtselektierten Gruppe Irischer Wolfshunde“ von Dr. Ralf Tobias erschien in der Tierärztlichen Praxis Kleintiere 4/2011.

Zusammenfassung

Die Ursachen akuter und chronischer Aortenklappeninsuffizienz werden diskutiert. Der diagnostische Schwerpunkt liegt in der echokardiographischen Untersuchung und Schweregradbestimmung. In einer Gruppe von 50 Irischen Wolfshunden, die überwiegend anlässlich einer Screeninguntersuchung zur Feststellung erblicher Herzkrankheiten vorgestellt worden waren, ergaben sich bei 40 Tieren in einer klinischen, elektro- und echokardiographischen Untersuchung abweichende Befunde von der Norm. In 23 Fällen war eine Aortenklappeninsuffizienz beteiligt. Nur in einem Fall lag ein schwergradiger Befund vor, neun Tiere zeigten eine mäßige und 13 Hunde eine geringgradige Aortenklappenregurgitation. Mit der Zunahme des Schwergrades korrelierte das Auftreten weiterer Befunde wie Mitralklappeninsuffizienz, Kammer dilatation und Vorhofflimmern.

[…]

Artikel als PDF downloaden

zurück zur Artikelübersicht