Publikation zum Thema Diätetik bei herzkranken Katzen

Publikation zum Thema Diätetik bei herzkranken Katzen

Der Artikel „Diätetik bei herzkranken Katzen – Gibt es einen „katzenspezifischen“ Ansatz?“ von Claudia Rade und Ralf Tobias erscheint in der Kleintier, Enke Verlag, Ausgabe 6-2010, 13. Jahrgang, Seite 24-30.

Katzen mit Herzerkrankungen stellen andere Anforderungen an die Ernährung als humane Herzpatienten. Obwohl Fleischfresser bei arttypischer Ernährung eine hohe Cholesterinaufnahme realisieren, kommen atherosklerotische Herzerkrankungen nur sehr selten vor. Eine Spezialität der Felidae ist hin gegen die dilatative Kardiomyopathie infolge eines Taurinmangels. Bei der Hypertrophen Kardiomyopathie (HKM), der häufigsten Herzerkrankung der Katze, wird zwischen einer genetisch bedingten, primären Form und einer sekundären z. B. infolge Hyperthyreose, Niereninsuffizienz oder Hypertonie unterschieden. Bei der sekundären HKM sind daher therapiebegleitende, spezifische diätetische Maßnahmen erforderlich.

[…]

Artikel als PDF downloaden

Sie können den vollständigen Artikel im Original direkt beim Verlag bestellen und hier als PDF downloaden:

Enke Verlag in MVS Medizinverlag Stuttgart GmbH
Oswald-Hesse-Str.50
70469 Stuttgart
Fax 0711/8931706
www.thieme-connect.de/ejournals.

zurück zur Artikelübersicht